Kategorien

Salamanders oder Ultramarines?



Als ob ich nicht schon genug Probleme... ich meine Projekte hätte...

Letzten hab ich mal ein paar neue Marines von GW bestaunen dürfen. Ja, das meine ich ernst, denn die neuen Modelle gefallen mir sehr gut. Zwar hatte ich es mit Warhammer 40K zwei Mal versucht und beides waren Bauchlandungen, aber sie reizten mich schon. Durch Glück bekam ich einen Grußrahmen geschenknt und da waren sie wieder... meine Probleme.

Zunächst mal, welchen Orden soll ich malen? Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber es sollten entweder Salamanders oder Ultramarines sein. Aber welcher Orden und vor allem, wo bekomme ich die passenden Decals her?

Klar ist nur, ich male die eher um zu malen, nicht um wirklich zu spielen. Aber was meint ihr? Woran soll ich mich versuchen?

Kings of War - Zwerge





Auch meine Zwerge haben Verstärkung bekommen. Heute gesellt sich ein „Regiment“ (20 Mann) Eisengarde mit Zweihandwaffen dazu. Natürlich haben sie auch die Wurfbulldoggen dabei. Damit sind die drei großen Einheiten des Ersten Regiments erst einmal fertig. 

Folgen nun Trupps und Einheiten des Zweiten Regiments, welches sich eher aus Milizen zusammensetzt. Naja, wenn man bei Zwergen überhaupt von Milizen reden kann…




A Game of Lion Rampant: House Tyrell/Serry





Wird Zeit das meine Ironborn mal langsam ein paar Gegner bekommen. Ich hab lange überlegt wie ich die Truppe zusammenstelle und mich dann entschieden sie etwas bunter und gemischter zu machen. Es handelt sich hier im Endeffekt um die geflohenen, überlebenden der Verteidiger des Schildinseln.




Geführt werden sie von Lord Osbert Serry, dem neuen Lord der nun besetzten Insel Southshield. Sein Vater starb bei der Verteidigung der Insel und nun ist es an ihm den Wiederstand der verbliebenen Truppen der Shield Islands anzuführen und so lange am Mander auszuhalten, bis Entsatz kommt.






Angesehen: Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste ***






Klappentext:


Der 2. Teil der Maze Runner Saga erobert die Welt im Sturm - noch mehr Action, Spannung und spektakuläre Effekte! Sie mögen dem Labyrinth entkommen sein, doch jetzt stehen Thomas (Dylan O'Brien) und seine Gefährten vor einer noch größeren Herausforderung: Das Geheimnis der Organisation WCKD zu enthüllen. Ihre Reise führt sie durch die Brandwüste, ein trostloses Niemandsland, das unglaubliche Gefahren birgt. Je weiter Thomas und seine Freunde in die Brandwüste vordringen und um ihr Überleben kämpfen, desto verworrener wird das Mysterium rund um ihr Dasein.

Wenn ich mal Strohwitwer bin, habe ich die Gelegenheit den einen oder anderen Film zu sehen, den ich sonst nicht sehen kann. Auch wenn ich mir bei der Maze Runner Reihe nicht ganz sicher bin, glaube ich schon, dass meine Frau die eher nicht gut finden würde.

Wie ihr ja wisst mag ich ja solche Endzeitszenarien und ich muss sagen, dass mit der erste Teil, ohne das Buch gelesen zu haben sehr gefallen hat. Von daher freute ich mich auch auf den zweiten Teil der Trilogie wieder ohne das Buch zu kennen.

Schön unvoreingenommen also und auch genauso gut habe ich mich amüsiert. Ja, ich gebs zu, ich habe mich bei Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste gut unterhalten gefühlt. Kurzweilig und mittelmäßig spannend, denn sein wir ehrlich, der Film ist schon sehr vorhersehbar.

Aber egal, ich habe nichts anderes erwartet und dieser Film hatte wirklich das Potenzial vier Sterne zu bekommen. Wenn… ja wenn da nicht wieder die allseits, in unserer Zeit, omnipräsenten Zombies wären. Gut sie heißen anders, verhalten sich aber genau so wie Zombies. Ihr wisst, ich mag die Dinger nicht und daher ziehe ich einen Stern schon mal ganz pauschal deswegen ab!

Sonst habe ich allerdings nichts zu meckern. Wie gesagt, wem die Vorhersehbarkeit nicht stört und halt nicht so wie ich keine Probleme mit zombioiden Kreaturen hat, wird voll und ganz bedient.  Ach ja, Aidan Gillen alias Littlefinger aus Game of Thrones ist auch mit dabei…. Und die Rolle die er spielt passt, irgendwie…

Kings of War - Schädelreich





Eine Armee braucht auch einen Anführer. Ich habe zwar vor mehrere Charaktermodelle zu bemalen, nur hatte ich Lady Ilona schon eine ganze Weile. Ich fand das Modell damals passend, auch wenn meine Ilona, die hier lebt keine Vampirella ist. (was auch gut ist!)

Ich habe an dem Modell mit etwas Akzenten und Washes rumexperimentiert und bin doch einigermaßen zufrieden. Ich hatte Spaß daran und nun hat meine Armee zum einen die 1.000 Punktemarke überschritten, zum anderen hat sie einen Kopf (auch wenn gemunkelt wird. Dass selbst die Lady sich vor etwas viel grausameren und gefährlicherem fürchtet…)  




Angesehen: Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg ****

Kenner der alten Platform werden wissen, dass ic hdas hier bereits im Februar geschrieben habe. aber da ich mich noch mit einigen anderen Dokus zu diesem Thema befassen will, wollte ich den Beitrag der Vollständigkeit halber hier noch einmal haben: 

civilwar
Klappentext:
Wer Amerika und die Amerikaner heute verstehen will, kann es nicht, ohne sich mit dem Bürgerkrieg 1861 – 1865 auseinander zusetzen. „Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg“ ist eine monumentale Schilderung des blutigsten Konfliktes in der Geschichte der Vereinigten Staaten und wird gleichermaßen von Kritikern und Historikern als Meilenstein des Dokumentarfilms betrachtet. Unter der Verwendung Tausender Fotografen, zeitgenössischer Bilder. Lithografien, Landkarten, Zeitungsausschnitte, Tagebuchaufzeichnungen und Briefe entstand ein packendes Abbild der damaligen Ereignisse. Kombiniert mit einem autografischen Live-Sequenzen schuf Ken Burns eine spannende und lebendige Schilderung jener Tage. Ausgesuchte Schauspieler geben den wichtigsten Protagonisten jener Epoche ihre Stimme und erzählen in Ich-Form vom Ringen einer jungen Nation, sich vom Makel der Sklaverei zu befreien – einem Kampf, in dessen Verlauf 620.000 Menschen ihr Leben verlieren sollten. Darüber hinaus ergänzen Aufnahmen der Originalschauplätze und Interviews mit Historikern das Bild des bis heute prägenden Krieges.

Ich rede sonst ja über Filme und Serien, jetzt kommen auch mal die Dokumentationen dran. Gut, Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg ist ja auch eher eine Serie, aber halt eine Dokumentation. Bevor ihr euch fragt, ich habe diese Dokumentation ganz bewusst gewählt.

Ich weiß nicht wie oft ich Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg inzwischen ges
ehen habe, aber bestimmt 30 mal. Für mich ist diese Serie das absolute Standardwerk wenn es um die Materie das amerikanischen Bürgerkrieg geht. Und Standardwerk bedeutet hier etwas sehr gutes!

Sehr ausführlich befasst sich Ken Burns mit der Materie, die komplexer ist als man als Laie denken mag. Dabei beleuchtet er auch die Schattenseiten von Präsident Lincoln, dem es zunächst nicht um die Sklavenbefreiung geht, welche für ihn nur später ein Mittel zum Zweck wird.

Ich denke ja das Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg die bekannteste Dokumentation zu diesem Thema ist. Ich erinnere mich, dass sie sogar mal in den öffentlich-rechtlichen Programmen gelaufen ist. Das ist aber schon eine Weile her.

Wenn ihr Civil War – Der amerikanische Bürgerkrieg nicht kennt, euch aber für das Thema interessiert, dann schaut euch diese Dokumentation mal ruhig an. Von mir gibt es hier eine ganz klare Kaufempfehlung!

Spieleabend 10.08.2017 - The 7th Continent






Gestern war es nun so weit. Nachdem The 7th Continent bei mir ankam war ich doch recht unruhig. Denn ich wollte das Spiel unbedingt ausprobieren. 

Normalerweise muß ich mich immer recht lange gedulden, dieses Mal aber zum Glück nicht! Daher hatte ich das Vergnügen, dass The 7th Continent gestern schon auf den Tisch kam.

Ich möchte nicht rumspoilern, aber so viel, die Lupe hat einen Grund dabei zu liegen, nutzt sie! Wir haben unsere erste Partie recht sang- und klanglos verloren. Aber das tat dem Spielspaß überhaupt keinen Abriss getan!

Ich liebe ja solche Spiele, wo es um mehr geht als einfach nur kleine Holzklötze von links nach rechts zu schieben. Und The 7th Continent ist ein solches Spiel! Selten habe ich nach einer Partie den Wunsch gehabt sofort wieder von vorne zu spielen. Hier ist das aber so! Selten kann ich das sagen aber dieser Kauf hat sich bereits nach einem Spiel sowas von gelohnt. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Partie!

Im Anhang noch ein paar Bilder, die aber Spoiler enthalten. Wer also davon nichts sehen will, AUGEN ZU!